Annabella und Indianernessel

Annabella leuchtet wieder und die Indianernessel meldet sich auch zurück. So schnell schreitet das Jahr voran. Die Sommersonnenwende ist vorrüber, und wir müssen uns fragen, haben wir unsere  Tage sinnvoll genutzt………. Die Pflanzen im Garten haben jedenfalls ihre Zeit genutzt……… Regen und Sonne haben sie angetrieben…………, sie sind mächtig gewachsen. Viele Stauden sind wesentlich höher als in trockneren Jahren. Der Phlox steht in den Startlöchern – hier hoffe ich nur, dass es dann nicht soviel regnet, denn das verträgt er nicht.

Aber zuerst einige Bilder von Annabella und Co.

Annabella
Annabella

 

Gartenecke
Die weiße Gartenecke – und unsere Katze als stiller Betrachter

 

Indianernessel
Indianernessel

Die Indianernessel war in den letzten Jahren immer ein „Sorgenkind“ , sie steht sehr trocken, wahrscheinlich hat ihr der Regen in diesem Jahr gefallen.

Hortensie
Bauernhortensie

 

Taglilie und Salbei
Taglilie und Salbei

 

Taglilie
Taglilie mit Knospen

 

Verschiedenes
Clematis Diana, Phlox, Verbene und Topfgeranie

 

Hosta
Hosta
Giersch
Panaschierter Giersch in Zinkwanne
Taglilie
Taglilie
'Taglilie
Taglilie – alte Sorte
Flox
Phlox – der Duft gehört zu jedem Garten

Ich wünsche allen Lesern eine schöne Woche.

 

 

 

 

Es grünt so grün…….Der Garten füllt sich….

Der Garten füllt sich.  Die Pflanzen wachsen und breiten sich aus. Schwarze Erde ist fast nicht mehr zu sehen. Allerdings ist es hier sehr trocken. Die Regenauffangbehälter waren leer und bisher  ist der erste Behälter (200 Liter) durch die kleinen Schauer in den letzten Tagen nur  halb voll geworden.

Nessel
Nessel in Blüte
Gras
Hakonechloa Albostriata
Frauenmantel
Frauenmantel
Iris
Die ersten Irisblüten
Blaubeeren
Blaubeerstrauch mit Blüten
Pfingstrose
Strauchpfingstrose
Garten
Allium und unbekannte Kerze
Iris
Bald werden auch sie blühen…

 

Miau
Miau – hier bin ich zuhause!

 

Hosta
Hosta

Seit Jahren sind sie „in Mode“ Funkien oder Hosta. Aber bereits vor über 50 Jahren standen sie schon im Garten meiner Mutter und zwar im Schatten der großen Scheune. Aber auch ich hatte sie über Jahrzehnte vergessen. Inzwischen habe ich unter den Obstbäumen Schattenbeete geschaffen und erfreue mich an den verschiedenen Sorten.

Hosta, Farn und Alium
Hosta, Farn, Akelei und Allium und panaschierter Giersch

 

Montana
Waldrebe Montana

Montana wurde erst im letzten Herbst gepflanzt, mal schauen, ob ihr der Platz gefällt……

Staudenrabatte
Staudenrabatte
Thujahecke
Thujahecke, davor Hosta und Annabelle
Vegelie
blühende Weigelie
Schwertlilien, Lupinen und spanisches Gänseblümchen
Schwertlilien, Lupinen und spanisches Gänseblümchen

In diesem Jahr blüht sie prächtig, die rote Iris.  Als Ableger habe ich sie vor einigen Jahren von einer Gartenfreundin bekommen. Im letzten Jahr wollte sie nicht so recht blühen, deshalb habe ich sie im Herbst umgesetzt und das scheint ihr gut zu tun.

Allen Lesern wünsche ich einen schönen Feiertag und ein ruhiges Wochenende.