Freitagsblümchen

Gerne lese ich die verschiedenen Verlinkungen zum Thema „Freitagsblümchen“ und bewundere die verschiedenen Arrangements dazu.

Eine Gartenfreundin versucht mich schon längere Zeit dazu zu bewegen, auch daran teilzunehmen. Ich möchte ja gerne, aber es erfordert auch Zeit und das Beherrschen der Technik um eine Verlinkung einzurichten. Sicher, wenn man es öfter macht, ist es nicht mehr schwierig. Aber bis dahin ist man immer unsicher….und verschiebt es immer wieder.

Ich erinnere mich noch gut an meine Kindheit. Zum Wochenende stellte meine Mutter immer frische Schnittblumen in die Vase. Da ihr wegen der vielen Arbeit in der Landwirtschaft oft die Zeit fehlte, nutzte sie meistens den frühen Sonntagnachmittag dazu. Sie hatte im Garten eine sehr üppige Staudenrabatte, aus der sie ihre Schnittblumen nahm. Geld hätte sie niemals dafür ausgegeben.

In der letzten Woche hatte ich Geburtstag und es ist schon Tradition, dass ich dazu einen Geburtstagskaffee mache. Gute Freundinnen und Nachbarinnen finden sich dann bei mir zu Kaffee und Kuchen ein.

Auch in diesem Jahr war es wieder eine interessante Runde und viele brachten den Frühling in Form von Tulpen und anderen bunten Blümchen mit.

Ein üppiger Tulpenstrauß in eine Glaskaraffe gestellt.
Beiwerk für die Deco ist ein alter Zuckertopf, ein gefilztes Herz und ein grosses gläsernes Windlicht.
Tulpen -erste Frühlingsboten

Diesen Post schicke ich zu Holunderbluetchen.

Wegen der Verlinkung ist dieser Post als Werbung zu kennzeichnen.

2 Gedanken zu „Freitagsblümchen

  • 5. Februar 2020 um 21:36
    Permalink

    WOW was für ein traumhaft schöner Tulpenstrauß.

    Liebe Grüße
    von Anke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.