Regenbogen

Am Freitagnachmittag zufällig während eines Gartenrundganges gesehen:

Ein wunderschöner Regenbogen. Geht es Euch auch so……….Einen Regenbogen zu sehen, vermittelt mir ein kleines Glücksgefühl….Warum…….vielleicht, weil es selten ist so ein Schauspiel zu sehen……

Regenbogen
Regenbogen

Ansonsten hat der Wettergott kein Nachsehen mit uns. Es ist für die Jahreszeit zu kalt, Regen- und Graupelschauer wechseln sich ab. Man konnte bisher noch keinen Abend draußen sitzen. Wann wird es endlich Sommer?? Wahrscheinlich sind wir verwöhnt, von den Sommern der letzten Jahre. Ich erinnere mich noch gut, an Sommer, in denen es auch während der Sommerferien unermüdlich geregnet hat. Aber darauf habe ich keine Lust. Es reicht schon der Umstand mit der Pandemie, dazu meine Behinderung durch den Arm- und Schulterbruch – dann möchte ich wenigstens sonniges Wetter haben…..

Hosta sind in den letzten Wochen mächtig gewachsen

 

Hosta

 

Allium überall

 

Geranium

 

Irisknospe – bald wird sie blühen

 

Schwertlilien

So, jetzt werde ich einen Rhabarberkuchen backen, den zweiten in dieser Saison. Das Rezept habe ich schon in Vergangenheit mal in einem Post vorgestellt.

Rhabarberkuchen

Diesen Beitrag schicke ich zu Andrea Kaminrot. Wegen der Verlinkung ist er als Werbung zu kennzeichnen.

Allen Lesern wünsche ich ein schönes Pfingstwochenende – bleibt gesund.

 

Rhabarberkuchen

Es ist wieder Rhabarberkuchenzeit. Letzten Sonntag habe ich den ersten Kuchen in diesem Jahr gebacken. Es ist inzwischen schon Tradition – die Obstkuchensaison ist eröffnet und mit Rhabarber beginnt sie.

Üppig steht er im Garten und will geerntet werden. Und hier ist das Rezept, wonach ich den Kuchen schon seit über 40 Jahren backe. Es stammt ursprünglich aus dem Landwirtschaftlichen Wochenblatt. Heute ist es natürlich auch bei Chefkoch oder auf anderen Seiten im Netz zu finden. Der Kuchen ist lecker und schnell zu backen.

 

Rhabarberkuchen
Rhabarberkuchen mit Baiser

 

Zutaten für den Teig:

100 g weiche Butter

100 g Zucker

3 Eigelb

1 Pck. Vanillinzucker

180 g Mehl

50 g Speisestärke

1, 5 Teel. Backpulver

Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten.

Danach den Teig in eine mit  Backpapier ausgelegt Springform (26 cm) füllen. Zwei Drittel des Teiges als Boden in der Form verteilen und den Rest des Teiges für den Rand benutzen.

Den Rhabarber abziehen und in ca. 0,5 bis 1 cm lange Stücke schneiden und roh auf den Teig geben.

Alles im Backofen bei Umluft 160 bis 170 Grad ca. 25 Min. backen.

Die Baisermasse zubereiten: Dafür die 3 Eiweiß schlagen und langsam eine Tasse Zucker einrieseln lassen und solange schlagen, bis die Masse fest ist. Diese Eiweißmasse nach der ersten Backzeit auf den Kuchen verteilen und weiter ca. 20 Min. backen lassen bei ca. 160 Grad Umluft.

Guten Appetit!