Regenrückhaltebecken

Gerade, als ich den neuen Titel schrieb – Regenrückhaltebecken – mußte ich doch schmunzeln. Regen hat dieses Becken schon lange nicht mehr gesehen. Hier im Münsterland hat es schon seit Wochen nicht mehr geregnet. Täglich brennt die Sonne ohne Erbarmen……………..

Pflanzen, Tiere und Menschen sind gestreßt. Die Pflanzen verbrennen teilweise unter der starken Sonneneinstrahlung. Unsere Katze sucht sich immer ein schattiges Plätzchen. Auch sie möchte sich nicht unnötig bewegen. Der Garten und auch alle Töpfe schreien nach Wasser. Im Gewächshaus gieße ich oft zweimal täglich.

Am frühen Morgen ist es  noch erträglich. Dann ist es draußen angenehmen. Aber in den Räumen hat  sich die Hitze des Tages gesammelt und Lüften ist für kurze Zeit angesagt. Danach möglichst alle Fenster schließen und verdunkeln.

Jeder, der Bäume im Garten hat, kann sich jetzt freuen, bringen sie doch natürlichen Schatten und schützen uns für einige Zeit des Tages vor den Sonnenstrahlen.  Was haben wir uns im Winter nach der Sonne gesehnt, jetzt ist sie da – wir haben ein Klima wie im Süden –  aber 10 Grad weniger täten es auch – und ab und zu einen leichten Landregen – was wäre das schön……………………..

Hier zeige ich euch jetzt einige Bilder vom Regenrückhaltebecken. Im Laufe der Jahre sind dort verschiedene Pflanzen und Bäume heimisch geworden. Ohne menschliches Zutun hat es sich entwickelt.  Ich habe in der Vergangenheit bereits einige Berichte darüber geschrieben. Falls ihr diese Bilder mit den jetzigen vergleichen möchtet, findet ihr sie hier:

Regenrückhaltebecken

Regenrückhaltebecken

Zur Zeit sind wieder Ziegen zu Gast. Sie grasen die Wälle ab und ersparen der Stadt den Rasenmäher.

 

Ziegen
Ziegen sind wieder zu Besuch

 

Ziegen
Ziegen – wer fotografiert den da?

 

Schilfrohrkolben
Schilfrohrkolben

 

Gras
Vertrocknetes Gras

 

Regen
Regenrückhaltebecken

 

Regen
Regenrückhaltebecken

Allen Lesern wünsche ich einen schönen Sonntag – bleibt gesund.

 

Gärten der Begegnung

Interkultureller Garten oder Garten der Begegnung – Projekte mit diesen Namen gibt es seit einigen Jahren in verschiedenen Gemeinden. Auch in unserem Ort wurde 2017 ein derartiges Projekt ins Leben gerufen. Ich bewundere die Menschen, die solche Projekte initiieren, den Mut haben, derartiges auf die Beine zu stellen.  Schließlich kann man vorher nicht abschätzen, ob das Projekt Zuspruch findet und angenommen wird und wie lange daran Interesse  besteht.

Mittlerweile ist sichtbar, was in 2017 geplant und auf den Weg gebracht wurde. Der Anfang ist gemacht.

Das Grundstück wurde eingezäunt, mit einem Tor versehen und die Gartenstücke abgesteckt. Viele Hände haben mitgeholfen. Rindenmulch wurde auf den Wegen verteilt. Inzwischen sind alle Gärten vergeben.  Es wurde nach Wasser gebohrt und eine Pumpe aufgestellt.

Es wächst auch schon einiges………………..

 

Infotafel
Infotafel

 

Pumpe
Für Wasser ist gesorgt

 

Garten
Gartenstücke

 

Obstbäume
Obstbäume

 

Garten
Garten

 

Garten
Garten

 

Kräuterbeet
Kräuterbeet

 

Kartoffeln
Gartenstück der Schule – die Kartoffeln sind aufgegangen

 

Eine spannende Sache ist dieses Projekt. Ich finde es toll, dass sich auch die Schule daran beteiligt. Kindern zu vermitteln, wie gesät und geerntet wird ist lebendiger Biounterricht und auch ein Stück praktisches Leben.

 

Blauer Himmel und Sonnenstrahlen

Heute morgen lag eine dünne Schneeschicht auf Dächern und Rasen. Wann wird es endlich Frühling? Nachts friert es immer noch, wie lange noch?

Gegen Mittag verwöhnte uns aber dann die Sonne mit ihrer ganzen Kraft.  Wir konnten draußen auf unserer Lieblingsbank sitzen und Sonne tanken.

Der Himmel zeigte sich im strahlenden Blau und die ersten Bienen waren auch unterwegs.

blauer Himmel
Schäfchenwolken am Himmel

 

blauer Himmel
Himmelblau

 

Biene unterwegs
Biene unterwegs

 

Biene unterwegs
Biene unterwegs

 

Biene unterwegs
Biene unterwegs

 

Mitbewohnerin
Unsere Mitbewohnerin – auch sie liebt die warmen Sonnenstrahlen

 

Allen Lesern wünsche ich eine sonnige Woche – bleibt gesund.

 

Venner Moor

Die Sonne lockte letzten Sonntag viele Menschen zu Spaziergängen nach draußen. Wir machten uns auf zum Venner Moor. Als wir kurz vor Mittag dort ankamen, war der Parkplatz schon gut besucht. Viele waren dem Ruf der Sonnenstrahlen gefolgt. Und es war absolut nicht „schaurig“ durchs Moor zu gehen, wie die große Dichterin Annette es in ihrem Gedicht sagt.

Wer wissen möchte, wo genau sich das Venner Moor befindet, kann sich im nachfolgenden Link informieren:

Venner Moor

 

 

Venner Moor
Weg durchs Venner Moor

 

Venner Moor
Venner Moor

 

Venner Moor
Venner Moor

 

Venner Moor
Venner Moor

 

Heidefläche
Heide im Venner Moor

 

Kanal
Dortmund-Ems-Kanal mit Eisschollen

 

Eisschollen
Eisschollen

 

Venner Moor
Venner Moor

 

Venner Moor
Venner Moor

 

Venner Moor
Venner Moor

 

Venner Moor
Venner Moor

 

Venner Moor
Venner Moor

 

Weg
Ein Steg durchs Moor

 

Baumrinde
verschiedene Bäume

 

Venne
Venne

 

Dorfkirche
Dorfkirche St. Johannes

 

Kirche
Kirche

 

Kirche
Kirche

 

Taufbrunnen
Taufbrunnen

Soweit meine Führung durch das Venner Moor und durch den kleinen Ort Venne.

Allen Lesern wünsche ich einen schönen Sonntag und eine gute neue Woche –  bleibt gesund.

 

Dorfrundgang in Rinkerode und Besuch in St. Pankratius

In den Tiefen meines Computers schlummern noch Bilder aus dem letzten Jahr über einen Dorfrundgang in Rinkerode und einer anschließenden Kirchenführung durch die dortige Pfarrkirche St. Pankratius, die ich euch gerne zeigen möchte.

St.Pankratius, Rinkerode

Zuerst ein kleiner Rundgang durch den malerischen Ortskern.

Ortskern
Historischer Ortskern

 

Ortskern
Historischer Ortskern

 

Historischer Ortskern
Historischer Ortskern

 

Ortskern
Historischer Ortskern

 

Backhaus
Backhaus

Im Backhaus gibt es einen nach altem Vorbild funktionierenden Steinofen. Über den Heimatverein kann man sich dort zum Backvergnügen anmelden. Es sind natürlich alle Zutaten mitzubringen und der Ofen muss vorgeheizt werden.  In der Zwischenzeit kann der Teig zubereitet werden. Es macht Spaß als Gruppe z.B. mit Kindern dort frisches Brot zu backen.

Backhaus Rinkerode

 

Ortskern
Historischer Ortskern

 

Ortkern
Historischer Ortskern

 

Kirche
St. Pankratius

 

Altar
Altar

 

Kirche
St. Pankratius

 

Orgel
Orgel in St. Pankratius

 

St. Pankratius
St. Pankratius

 

Kirche
St. Pankratius

 

Taufbrunnen
Taufbrunnen

 

Inschriften
Inschriften

 

Fenster
Fenster

Soweit mein kleiner Rundgang.

Allen Lesern wünsche ich ein schönes Wochenende und eine gute neue Woche – bleibt gesund.