Es blüht

Es blüht üppig im Garten. Rosen und Pfingstrosen haben ihre Knospen geöffnet (sind inzwischen schon wieder verblüht). Dazu zwitschern die Vögel und die Sonne scheint. Der Garten ist eine Idylle – wozu da in die Ferne schweifen – wo man zuhause doch alles hat………

Die erste Arbeit mit dem Honig haben wir geschafft. Geschleudert und gerührt steht er jetzt in den Hobbocks und wartet auf die Abfüllung. Der Honig ist inzwischen schon fest geworden, was für die erste Ernte typisch ist. Wenn er dann abgefüllt wird, muss jeder Hobbock erst in den Wärmeschrank.

Gartenansicht
Gartenansicht
Gartenansicht
Schwertlilie
Schwertlilien
Schwertlilien
Baumrose – viel zu groß für meinen Garten – muss mehrmals im Jahr geschnitten werden
Die Knospen und Blüten der Baumrose

 

Fingerhut
Fingerhüte

Dieser Beitrag schlummerte noch als Entwurf, deshalb veröffentliche ich ihn heute. Inzwischen ist die Zeit schon weiter fortgeschritten. Mittlerweile haben wir schon Juni. Ich war auf Gartenreise in England unterwegs und habe auch Doddington Place besucht. Susanna hat darüber bereits einen tollen Post geschrieben, den ich hier verlinkt habe.

Wegen der Verlinkung ist dieser Post als Werbung zu kennzeichnen.

Bleibt gesund – bis zum nächsten Post.

 

2 Gedanken zu „Es blüht

  • 13. Juni 2024 um 7:45 Uhr
    Permalink

    Liebe Agnes,

    ich freue mich sehr über Deine Bilder aus Deinem wunderschönen Maigarten, inzwischen wird wahrscheinlich noch viel mehr blühen.

    Herzliche Grüße
    von Anke

    Antworten
  • 13. Juni 2024 um 7:53 Uhr
    Permalink

    Richtig üppig präsentiert sich dein Garten, liebe Agnes… und die Rose am Bogen fühlt sich dort sichtlich wohl. Durch die Witterung im Mai und Juni hat die Natur richtig aufgedreht und auch mein Garten ist so schön wie lange nicht mehr, wenn ich von den löchrigen Hostablättern mal absehe. 😉
    Lieben Gruß von Marita

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert