Radbodsee und Lippeaue

Heute möchte ich die Leser mitnehmen zum Radbodsee und zur Lippe. Die Lippeauen sind inzwischen Naturschutzgebiet und es lohnt sich, dort im Sommer mit dem Fahrrad unterwegs zu sein.  Am vierten Advent waren  wir  rund um den Radbodsee und an der Lippe spazieren. Auch bei diesigem Winterwetter hat das Naturschutzgebiet Einiges  zu bieten.  Enten, Reiher und anderes Gefieder kann man dort beobachten.

Radbodsee
Radbodsee

 

Reiher
Reiher

 

Reiher unterwegs
Reiher unterwegs

 

Radbodsee
Radbodsee

 

Radbodsee
Radbodsee

 

Infotafel Radbodsee
Infotafel Radbodsee

 

Lippeaue
Lippeaue

 

Lippebrücke
Lippebrücke
Altes Pumpenhaus
Altes Pumpenhaus

 

Förderturm
Der Förderturm ist Vergangenheit und erinnert an die Zeche Radbod.

Weitere Informationen zur Zeche Radbod könnt ihr nachlesen unter

Wickipedia  Zeche Radbod

Enten
Entenfamilien

Allen Lesern wünsche ich eine ruhige Zeit zum Ausklang des Jahres.

Winterzauber – nur für kurze Zeit

Ende November/Anfang Dezember schaute der Winter für kurze Zeit im Münsterland vobei. Nachts fielen die Temperaturen auf minus fünf  bis minus sechs Grad und morgens trug die  Natur ein Raureifgewand. Da sitze ich gerne am Wohnzimmertisch, lese und schaue dabei gerne in den Garten.  Aber schaut selbst, wie es bei mir im Garten aussah:

Fenster
Fenster

 

Eisblumen
Eisblumen und mehr

 

Teich
Der Teich trägt eine Eisschicht.

 

Kunstwerk
Kunstwerk des Hausherrn im Eismantel

 

Winterimpressionen
Winterimpressionen

 

Winterimpressionen
Winterimpressionen

Seit einer Woche ist es allerdings vorbei mit der Schönheit. Es regnet und ist ungemütlich. Da zünden wir heute die dritte Kerze an und genießen unser Zuhause.

Allen Lesern wünsche ich einen schönen dritten Advent.

Besuch in Mittelfranken

Zum ersten Advent waren wir zu  Besuch in Mittelfranken. Die DB brachte uns in ca. 5 Stunden zu unserem Ziel. Leider regnete es am Sonntagmorgen, aber nachmittags war es trocken und gegen Abend wurde es kälter, die Nacht brachte Minustemperaturen.

Während unseres Morgenspazierganges staunten wir nicht schlecht, als wir mitten im Wald einen geschmückten Baum entdeckten.  “ Weihnachten im Wald“ , das gibt es auch nicht oft.  Aber schaut selbst ……….

Waldweg
Waldweg

 

Wald
Waldspaziergang

 

Geschmückter Baum
Geschmückter Baum

 

 

Baumschmuck
Baumschmuck

 

Moos
Moos

 

Grenzstein
Grenzstein

Weiter geht es durch das Städtchen Feucht, einem Vorort von Nürnberg, mit schönen historischen Häusern.

Die Gemeinde hat S-Bahnanschluss  direkt nach Nürnberg Hbf. Im 12. Jahrhundert gab es die Zeidler in Feucht und Umgebung. Alte Baudenkmäler erinnern an die Blütezeit des Zeidlerwesens.

Zeidler

Charmante Mauern
Charmante Mauern

 

Feucht
Zeidlerschloss

Zeidlerschloss

 

Zeidler
Zeidler

 

Zeidlermuseum
Zeidlermuseum

 

Barockgarten
Barockgarten

 

 

Feucht
Historische Stadtansicht

Soweit mein Bericht über unseren Besuch in Mittelfranken. Montags haben wir  Nürnberg und den Christkindelmarkt besucht. Schließlich ist ja jetzt die Zeit der Weihnachtsmärkte.

Christkindelmarkt
Christkindelmarkt

Aber mal ehrlich, vielleicht liegt es  auch an meinem Alter, einen Zauber wie in früheren Jahren, können mir die Weihnachtsmärkte nicht mehr vermitteln. Es wird so viel angeboten, teilweise auch schöne, mühsam gefertigte Sachen, aber brauche ich die………..

 

Lorenzkirche
Lorenzkirche

 

Ich wünsche Euch allen einen schönen 2. Advent.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen