Bärlauch

Seit einigen Jahren ist er in Mode gekommen, der Bärlauch. Auf den Speisekarten finden wir Bärlauchsuppen, Bärlauchpesto und …… Ich habe mich auch anstecken lassen und einige winzige Pflänzchen für meinen Garten gekauft. Heute denke ich – war nicht so gut – denn die Pflanzen machen was sie wollen – obwohl ich eine Wurzelsperre angelegt hatte.  Zur Entezeit freut es mich natürlich, wenn ich mich im Garten schnell bedienen kann.

Bärlauch (Allium ursinum) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Allium und mit Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch verwandt und ein geschätztes Wildgemüse – so steht es bei Wikipedia.

Wunderschön haben wir den Bärlauch im Teutoburgerwald erlebt. Die Bilder sind  2013 entstanden, als wir zwischen Hilter und Dissen auf dem Hermannsweg unterwegs waren.

Bärlauch
Bärlauch im Teutoburgerwald

 

Bärlauch
Bärlauch

 

Bärlauch
Bärlauch

 

Auf dem Hermannsweg
Auf dem Hermannsweg

 

Bärlauch
Bärlauch

Allen Lesern wünsche ich eine schöne Restwoche. Das Wetter meint es ja nicht so gut mit uns. Hier ist es regnerisch und kalt.

 

Ein Gedanke zu „Bärlauch

  • 29. April 2016 um 7:34
    Permalink

    Ich liebe ihn auch den Bärlauch, bei mir wuchs er schon im Garten, als ich ihn übernommen habe und nun hat er sich in der einen Ecke so sehr ausgebreitet, dass man wirklich gut ernten und auch etwas damit anfangen kann. Damit will ich sagen, ich habe mindestens 6 Gläser Pesto gemacht und ich war quasi süchtig danach, naja jetzt ist die Bärlaucherntezeit vorbei und ich muss mir wohl ein anderes süchtigmachendes Pesto mixen. Meine Schwester hat es letztes Jahr mit Giersch probiert, der war auch sehr lecker im Pesto.
    LG Steffi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.