Wenn die Kraniche ziehen, naht der Winter

Heute waren sie wieder zu Scharen unterwegs, die Kraniche.  Mit ihrem Geschnatter kündigen sie sich an und machen die Menschen auf sich aufmerksam. Dann schauen die Menschen zum Himmel und entdecken die imposanten Vögel. Sie sammeln sich und fliegen der Wärme entgegen.  Wenn du die Vögel am Horizont siehst, staunst du nur und vielleicht beneidenst du sie auch.  Wie sie mit  Leichtigkeit viele Kilometer zurücklegen und genau wissen, wie sie fliegen müssen um ihr Ziel zu erreichen.

Wie heißt es so schön “ Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein…………….“

 

Kraniche unterwegs
Kraniche unterwegs

 

Eichhörnchen
Das Eichhörnchen ist seit Tagen unterwegs sammelt Wallnüsse.

 

Eichhörnchen
Eichhörnchen

 

November
November

 

Astern
Chrysantheme

 

Fette Henne
Fette Henne

 

Nachbars Baum
Nachbars Baum im Herbstgewand

 

Ein schönes Wochenende – bleibt gesund.

 

4 Gedanken zu „Wenn die Kraniche ziehen, naht der Winter

  • 3. November 2018 um 22:57
    Permalink

    Liebe Agnes, ganz tolle Bilder! Überhaupt, die vom Eichhörnchen 🙂

    Zu Deiner Frage: unser Baby ist total brav.

    LG Kathrin

    Antworten
  • 4. November 2018 um 13:41
    Permalink

    Ja, liebe Agnes, wenn die Kraniche ziehen…
    Bevor ich die Kamera zur Hand habe, sind sie meistens schon weg.
    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Edith
    P.S.
    Deine gefüllte Chrysantheme ist sehr schön.

    Antworten
  • 4. November 2018 um 19:10
    Permalink

    …bei uns hört und sieht man sie leider nur selten, die Kraniche, ich finde das auch sehr faszinierend…schön, dass das Eichhörnchen bei euch fündig wird,

    liebe Grüße Birgitt

    Antworten
  • 4. November 2018 um 19:29
    Permalink

    Was für ein schönes Foto vom Kranichzug …und nun ist mir die Melodie im Ohr. 😉 Und auch bei dir zeigt der November noch Farbe – die Chrysantheme will bei mir nicht und hat nach einem Austrieb von gut 10cm das Wachstum eingestellt, schade drum.
    Hab noch einen schönen Sonntagabend – lieben Gruß, Marita

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.