Buchbesprechung – Peggy Guggenheim

Sophie Villard nimmt die LESER ihres Buches mit in die Jahre 1937 bis 1942. Der Roman spielt in Europa und in den USA. Die Grundlage ist Peggy GUGGENHEIM und ihre Sammlung moderner Kunst.

Peggy Guggenheims Lebensgeschichte 

zieht sich durch dieses Buch und der Leser begegnet bekannten Malern des 20. Jahrhundert.

Peggy Guggenheim und der Traum vom Glück

Es ist eine nette Unterhaltungslektüre, die dazu etwas Zeitgeschehen vermittelt.

Ich schicke diesen Post zum Lesezimmer von Andrea Kaminrot 

Dieser Post ist wegen der Verlinkung als Werbung zu kennzeichnen.

Machts gut, eine schöne ZEIT allen Lesern – Bleibt gesund und stolpert nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.