Eine Hofstelle zu neuem Leben erweckt

Vor einer Woche durfte ich mir einen kleinen „Kotten“ wie man im Münsterland sagt, ansehen, den ich schon aus meiner frühen Jugendzeit kannte. Zwischenzeitlich war die Hofstelle stillgelegt, da der Besitzer die Landwirtschaft aufgab, ein neues Wohnhaus baute und einer anderen Berufstätigkeit nachging. Die Hofstelle stand Jahrzehnte leer, bis eine junge Familie mit Liebe zum Landleben sie vor ca. 25 Jahren wieder  zu neuem Leben erweckte.

Ein  Bauerngarten wurde angelegt, mit Staudenrabatten und einem großen Gemüsegarten. Es gibt ein großes Gewächshaus, Federvieh und noch einige andere vierbeinige Mitbewohner.

Zu der Hofstelle gehört auch ein kleiner Speicher – einfach schön…..

Scheune
Scheunenwand

 

Speicher
Blick auf den Speicher

 

Im Haupthaus entdeckte man bei der Sanierung eine Deckenmalerei, die sorgfältig freigelegt und restauriert wurde.

Deckengemälde
Deckenmalerei

 

Rosenbogen
Rosenbogen

 

Bauerngarten
Blick in den Bauerngarten

 

Gartenansicht
Gartenansicht

 

Stockrosen
Stockrosen

 

Putenpaar
Putenpaar

 

Perlhuhn
Perlhuhn

 

Enten
Sachsenente, Pekingente,
Elsterente

 

Huhn
Huhn

 

Bressehuhn
Bressehuhn

 

Gänse
Pommerngänse u. Diepholzergänse

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich die Gebäude und den Garten ansehen durfte. Es war eine Freude zu sehen, was möglich ist und welchen Charme altes Fachwerk hat.

Allen Lesern wünsche ich ein schönes Wochenende.

2 Gedanken zu „Eine Hofstelle zu neuem Leben erweckt

  • 15. Juli 2016 um 23:28
    Permalink

    Noch rechtzeitig ‚gerettet‘, kann man da nur sagen, liebe Agnes.
    Es wäre zu schade gewesen, wenn die Gebäude zerfallen wären.
    Liebe zum Landleben hat’s möglich gemacht. Danke fürs Zeigen.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße, Edith

    Antworten
  • 13. August 2016 um 2:38
    Permalink

    Es ist ein richtig großes Glück, dass es immer wieder junge Menschen gibt, die das Landleben lieben und schätzen. Wie schön, dass dieser Hof erhalten wurde. Es macht auch Freude zu sehen, wie liebevoll alles gestaltet wurde…solche jungen Menschen bräuchten wir noch viel mehr…
    Danke, liebe Agnes, dass Du diesen Post eingestellt hast. Vielleicht macht er anderen Mut?!! Das wäre doch ganz großartig!
    Alles Liebe
    Heidi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.