Brot im Tontopf gebacken

Vor 2 Wochen sah ich Brot, welches in einem normalen Blumentontopf  gebacken wurde. Eine gute Gartenfreundin gab mir das passende Rezept dazu – sie hatte es inzwischen auch schon mit den Blumentöpfen ausprobiert – und war begeistert.

Die Idee fand ich so toll, dass ich es  auch nachgebacken habe.

Ich finde es z.B. nett, als „Kleinigkeit zum Mitbringen“.

Hier ist das Rezept:

2 Tonblumentöpfe wässern und einfetten

Nach Belieben mit Sonnenblumenkerne oder Sesam ausstreuen

1 kg gemahlenes Dinkelvollkornmehl

2 Päckchen Trockenhefe

ca. 0,75 l Mineralwasser mit Kohlensäure

2 Eßlöffel Öl und 1 Ei

knapp 2 Teelöffel Salz

getrocknete Tomaten und Oliven  – kleingeschnitten – hinzufügen

Blüten und Blätter von Oregano – kleingehackt – hinzufügen

Teig kneten, bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben und in die  Blumentöpfe (ca. 19 u. 15 cm Durchmesser) füllen

ca. 1/2 Stunde gehen lassen

bei 160 Grad Umluft ca. 55 bis 60 Min. backen

Dinkelmehl
Dinkelmehl u. getrocknete Tomaten

 

 

Blumentöpfe
Blumentöpfe aus Ton wässern
Im Backofen
Im Backofen
Brot
Gebackenes Brot

 

Im Tontopf mit einem Oreganostäußchen  ist es ein nettes kleines Geschenk.

Oregano
Oregano

Ich wünsche viel Spaß beim Nachbacken….. und einen sonnigen Sonntag.

 

 

 

2 Gedanken zu „Brot im Tontopf gebacken

  • 24. Juli 2016 um 23:03
    Permalink

    He, das ist ja eine geniale Idee. Der Topf hält das aus? Ich hätte irgendwie Angst, dass dieser im Backofen zerreißt.

    lg kathrin

    Antworten
  • 25. Juli 2016 um 7:38
    Permalink

    Auf was die Menschen nicht so alles kommen!
    Gut sieht das Brot auf jeden Fall aus und als Geschenk für einen Hobbygärtner,
    warum nicht? Beim Leerräumen meines Kellers für die Handwerker bin ich auf
    einen einmal benutzten Römertopf gestoßen. Da hatte ich schon die Nase voll.
    Vielleicht sollte ich darin mal ein Brot backen?
    Eine gute neue Woche und liebe Grüße von Edith

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.