Rittersporn, Frauenmantel & Co

Wir waren 6 Tage verreist und zwar auf Gartenreise in Süddeutschland – aber davon später. Ihr wisst alle, wie es ist, wenn man dann zurückkommt und den Garten sieht…… Es fühlt sich an, als wäre man „ewig“ lange weggewesen und es scheint so, als seien  in der Zwischenzeit Bäume, Sträucher und Pflanzen  gewuchert. So erging es mir auch nach meiner Rückkehr. Am nächsten Tag wurden einige Pflanzen gestützt, einiges wurde abgeschnitten und fertig war`s.

Blüten nur für einen Tag
Blüten nur für einen Tag

 

Wunderschön
Wunderschön

 

Pfingstrose
Pfingstrose – leider wegen des Regens schnell verblüht

 

Frauenmantel
Frauenmantel und Storchschnabel

 

Rittersporn - einjährig
Rittersporn – einjährig

Dieser Rittersporn ist schon Jahrzehnten in meinem Garten zuhause. Man könnte ihn auch „Mutter Schürmann“ nennen, denn ich habe ihn als junge Frau aus der wunderschönen Rabatte der Bäuerin Schürmann. Dort gefiel er mir so gut und ich habe mir seinerzeit Samen geholt. Es hat 3 Jahre gedauert, bis er in meinem Garten heimisch wurde. Die Bäuerin ist vor 15 Jahren verstorben, aber die Pflanze hält die Erinnerung an sie und ihre wunderschöne Staudenrabatte aufrecht.

Sterndolde
Sterndolde
Rosenbogen
Rosenbogen

 

Fingerhüte
Fingerhüte

 

Rittersporn
Rittersporn – einjährig

 

Zuccini
Zucchini

Wir wurden in unserer Gegenend von den starken Gewittern bisher überwiegend verschont. Ende Mai hatten wir längere Zeit warmes sonniges Wetter, in der zweiten Juniwoche dann Regen. Für die Zucchini war das Wetter bisher richtig. Wir konnten gestern bereits ernten.

Mutterkraut
Mutterkraut – einjährig

Ich wünsche allen Lesern eine schöne Gartenzeit.

Es grünt so grün…….Der Garten füllt sich….

Der Garten füllt sich.  Die Pflanzen wachsen und breiten sich aus. Schwarze Erde ist fast nicht mehr zu sehen. Allerdings ist es hier sehr trocken. Die Regenauffangbehälter waren leer und bisher  ist der erste Behälter (200 Liter) durch die kleinen Schauer in den letzten Tagen nur  halb voll geworden.

Nessel
Nessel in Blüte
Gras
Hakonechloa Albostriata
Frauenmantel
Frauenmantel
Iris
Die ersten Irisblüten
Blaubeeren
Blaubeerstrauch mit Blüten
Pfingstrose
Strauchpfingstrose
Garten
Allium und unbekannte Kerze
Iris
Bald werden auch sie blühen…

 

Miau
Miau – hier bin ich zuhause!

 

Hosta
Hosta

Seit Jahren sind sie „in Mode“ Funkien oder Hosta. Aber bereits vor über 50 Jahren standen sie schon im Garten meiner Mutter und zwar im Schatten der großen Scheune. Aber auch ich hatte sie über Jahrzehnte vergessen. Inzwischen habe ich unter den Obstbäumen Schattenbeete geschaffen und erfreue mich an den verschiedenen Sorten.

Hosta, Farn und Alium
Hosta, Farn, Akelei und Allium und panaschierter Giersch

 

Montana
Waldrebe Montana

Montana wurde erst im letzten Herbst gepflanzt, mal schauen, ob ihr der Platz gefällt……

Staudenrabatte
Staudenrabatte
Thujahecke
Thujahecke, davor Hosta und Annabelle
Vegelie
blühende Weigelie
Schwertlilien, Lupinen und spanisches Gänseblümchen
Schwertlilien, Lupinen und spanisches Gänseblümchen

In diesem Jahr blüht sie prächtig, die rote Iris.  Als Ableger habe ich sie vor einigen Jahren von einer Gartenfreundin bekommen. Im letzten Jahr wollte sie nicht so recht blühen, deshalb habe ich sie im Herbst umgesetzt und das scheint ihr gut zu tun.

Allen Lesern wünsche ich einen schönen Feiertag und ein ruhiges Wochenende.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen