Nähen und blühendes Regenrückhaltebecken

Die Welt dreht sich weiter, jedem Abend folgt ein neuer Morgen……Für die Menschen, die von Bomben und Panzern bedroht werden und um ihr Überleben bangen, wird das kein Trost sein. Die Bomben hinterlassen Zerstörung und Kummer……, ich denke, wer nicht betroffen ist, kann es sich nicht vorstellen. Man muss es sich mal ganz praktisch vorstellen. Dein Haus und deine Stadt werden von Bomben getroffen. Es gibt ab sofort kein Wasser und keinen Strom mehr. Füher gab es in den Häusern noch Handpumpen, mit denen man Wasser punpen konnte oder es gab Kohleherde, die dann noch funktionierten. Heute gibt es das nicht mehr. Wenn die Infrastruktur beschädigt ist, funktioniert nichts mehr.

Ich muss immer noch an den Satz meiner Mutter denken, wie sie im Krieg als junge Frau mit dem Fahrrad durch das zerstörte Münster geradelt ist. Sie wollte von Burgsteinfurt, wo sie im Arbeitsdienst war, nach Werne zu ihren Eltern. Sie ist seinerzeit gut in Werne angekommen, was keine Selbstverständlichkeit war. Sie war zwar nicht auf der Flucht, musste aber auch mit der Angst vor den Bomben und Zerstörung leben. Heute haben wieder Menschen in Europa Angst vor Bomben und Zerstörung. Auch 2015/2016 und auch später waren Menschen auf der Flucht. Man denke nur an das zerstörte Aleppo und dann in 2021 gab es Krieg in Äthopien, wo der eigene Staat die Volksgruppe der Tigray angegriffen hat. Immer sind die Schwachen der Willkür einiger Despoten ausgesetzt. Aber wer hätte gedacht, dass es nochmal Krieg in Europa geben würde. Aus zwei Weltkriegen sollte man doch gelernt haben. Aber da haben wir uns wohl alle getäuscht.

Und trotzdem dreht sich die Welt weiter, Kinder werden geboren. So wurde im Februar unser Enkelkind in Berlin geboren, einige Tage vor der eigentlich errechneten Zeit.  Wir freuen uns über den neuen Erdenbürger.

Für einen anderen, schon etwas länger auf dieser Welt anwesenden Erdenbürger habe ich jetzt eine kleine Jeans genäht. Ich musste mich erst wieder einfinden. Habe lange keine Schnittmuster mehr kopiert. Ich hätte die Hose noch mehr aufpeppen können, evtl. farbig absteppen, aber ich wollte auch erst mal sehen, wie sie sitzt. Sie paßt perfekt und das freut mich .

Für das Enkelchen habe ich eine Decke genäht.  Sie eignet sich später zum Unterlegen auf dem Fussboden. Und habe den Vorsatz gefaßt, in Zukunft wieder etwas mehr zu nähen. Kleine Kinderhosen, Thirts oder Mützen bieten sich da ja an. Mal sehen, wie es mit der Zeit paßt.

Decke
Decke
Jeans in Größe 92
Kinderjeans

Heute morgen sah es in der Nähe unseres Regenrückhaltebeckens sonderbar aus. Erst dachte ich es hätte geschneit, weil der Bürgersteig weißlich aussah. Aber es handelte sich um den Blütenstaub des Schilffrohrkolbens.

Blühende Gräser
Rohrkolbenschilff in Blüte
Weide in Blüte
Blütenfäden vom Schilff auf den Weidenästen
Regenrückhaltebecken mit Schilff bewachsen
Regenrückhaltebecken
Bürgersteig mit Blütenstaub
Bürgersteig mit Blütenstaub

Im Garten sind die Helleborus jetzt voll aufgeblüht.

Helleborus
Leberblümchen
Teich noch mit Eisschicht überzogen

Mein Wunsch Frieden für die Welt – bleibt gesund.

Da ich diesen Post schnell zum Samstagsplausch von Andrea schicke, ist er als Werbung zu kennzeichnen.

 

Ein Gedanke zu „Nähen und blühendes Regenrückhaltebecken

  • 17. März 2022 um 15:04
    Permalink

    Hallo, diese aktuelle Situation ist einfach fürchterlich und sehr beängstigend. Meine über 80 j. Tante hat den 2. Weltkrieg und die Nachkriegszeit als Kind erlebt und kann sich nichts Schlimmeres vorstellen. Hoffen wir auf ein schnelles Ende – auch wenn es nicht danach aussieht…..
    So ein Enkelchen macht doch Freude. Du kannst jetzt wieder fleißig nähen, kleine Hosen, Shirts, Decken etc. Die Kleinen sind viel zu schnell groß, genießt so oft es geht ein Beisammensein.
    Und der Frühling steht in den Startlöchern. Freuen wir uns darauf.
    In diesem Sinne liebe Grüße Elisabeth

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.